Istrien aktiv

Früher Frühling, Badesommer, langer Herbst, milder Winter … sind ideale Voraussetzungen für Aktivitäten unter freiem Himmel. Natur- und Sportbegeisterte schätzen das breite Angebot an Outdooraktivitäten mit bester Infrastruktur und freundlichem Service in abwechslungsreicher Natur.

Wir sind zwar nicht die alllersportlichsten, dennoch wissen wir, wo es am schönsten ist und wo man seinem Steckenpferd am besten frönen kann.

Wo, lesen Sie hier:

Tennis

Mehr als 400 bestens gepflegte Plätze an der Küste und hervorragende Tennisschulen machen Istrien zu einer TOP Destination für Spieler aller Leistungsstufen.

Radfahren

Sowohl für Mountainbiker und Rennradfahrer als auch für gemütliche Genussradler bietet die Halbinsel beste Voraussetzungen. Mehr als 100 ausgeschilderte Touren von familientauglich bis knochenhart, Bike-Hotels, E-Bike-Verleih, internationale Events und Top Serviceleistungen erwarten Radsportfans. Unser Tipp: Legendäre Parenzana-Route

Trailrunning

Joggen oder Berglaufen über markierte Pfade in freiem Gelände mit spektakulärem Meerblick besonders rund um Latin und Rabac.

Wandern/Trekking

Ein breites Wanderwegenetz durch die einzigartige Flora und Fauna, kulturelle Sehenswürdigkeiten und die Facetten der Natur zwischen Karstgebirge und Meer machen Wandern zu einem besonderen Erlebnis.

Unsere Tipps: Idyllisch im Mirnatal, aussichtsreich im Ucka-Gebirge und herrlich mediterran am Kap Kamenjak ganz im Süden - Badehose nicht vergessen!

Golf

Istriens erster 18-Loch-Platz liegt im malerischen „Alberi“ bei Savudrija. Einen historischen 9-Loch-Platz findet man auf der Insel Brijuni. Der Golfclub Pula hält eine Driving Range bereit.

Klettern

Der Nordwesten gilt als Eldorado unter Kletterfans. Zur Auswahl stehen rund zwei Dutzend Klettergärten oft mit Start direkt oder nahe am Meer, etwa am Lim-Fjord mit 60 Aufstiegsmöglichkeiten in 25 m Höhe.

Reiten

Eine spannende Vielfalt mit einem abwechslungsreichen Programm eröffnet sich Pferdeliebhabern mit Ranches und Reit-Zentren. Das Angebot reicht von Reitstunden über Touren am Meer (mit Übernachtung im Freien) bis zu speziellen Therapie-Programmen.

Cliff-Diving

Die Spots rund um Pula sowie am Kap Kamenjak zählen zu den besten Europas und ziehen Einheimische und Touristen gleichermaßen an.

Tauchen

Mit Steilhängen, Grotten und Höhlen, geheimnisvollen Schiffswracks und einer vielfältigen Flora und Fauna erweist sich die Unterwasserwelt vor Istriens Küste als abenteuerreiches Geschichts- und Bilderbuch für Anfänger und Profis.

Unser Tipp: Als eines der 50 schönsten Unterwasserziele der Welt gilt der 1913 vor Rovinj gesunkene k.u.k.-Luxusliner „Baron Gautsch“.

Segeln

Istriens traumhafte 250 km West- und 200 km Ostküste wollen unbedingt auch vom Meer aus entdeckt werden. Auch ohne Bootsführerschein oder ausreichend Erfahrung lässt sich die Küste per Segel- oder Motoryacht erkunden. Bei verschiedenen Charterunternehmen bucht man Yachten und Skipper und segelt der Sonne entgegen.

Einen kurzen Augenblick, gleich geht es weiter!